Kundenakquise die neue Trend in 2016

Kundenakquise

 

In 2016 ist die Trend Kundenakquise. „Kann es etwas mehr sein in dem kommenden Jahre“, bei dieser Frage denken Sie normalerweis nicht an Kundenakquise zum Wachsen, vielleicht eher an der Fleischer oder Metzger?

Und das ändert sich echt nicht in 2015 Bei Leadgenerierung für Kundenakquise, gilt genau das gleiche, nur dass es nicht über die Menge aber Qualität von die Leads geht. Leads, die gut qualifiziert sind, können vielleicht etwas teurer sein, aber, weil der Verkäufer die an den Kunden geht viel einfacher Verträge abschließt mit viel höheres Rendement. Nicht das abschießen ist einfacher, aber es gibt noch mehr Umsatz in der Firma und das mit weniger Aufwand gebracht. Gute Lead-Generierung Anbieter können Ihnen ein Büro Mitarbeiter sparen. Je nach Produkt oder Dienstleistung, das verkauft werden sollt muss die erwartete Menge an Leads betrachtet werden. Die ernsthafteren Lead-Provider machen dies zu einem Studium und daneben wird mit dem Kunden bestimmen was die Qualifikationskriterien werden für die Leads die geliefert werden müssen. Ein Beispiel ist die Solarindustrie. Wenn Sie wissen, dass es von Unternehmen und Einzelpersonen als 20.000 Mal pro Monat  gesucht wird, kann das gerechnet werden in konkrete Geschäfte. Dies würde bedeuten, dass ein Lead-Provider 600 Information Anfrage oder Leads generieren kann. Wenn die Qualifikationskriterien klar und deutlich abgestimmt sind, kann die Zahl der Netto 50 Leads reduziert werden. Aber diese Leads sind Leads wovon Verkäufer mit einem Auftrag nach Hause gehen soll.

Kundenakquise und Qualität

Diese Arbeitsweise stellt sicher, dass die Kosten für die Leads absolut höher sind, als die Preise von allgemeine Lead-Providern aber die verkaufen ihre Leads oft fünf Mahl, womit Sie viel mehr Umsatz pro Lead abholen. Diese allgemeinen Lead-Provider verkaufen obengenannte 600 Leads statt die 50 die echt kaufen wollen und müssen daher bezahlt werden. Am Ende des Monats ist es das Problem für den Lead-Provider ist, wenn der Kunde in Konkurs geht. Vor allem in der Solarindustrie  sind weltweit die Zuschüsse verfallen und es gibt viele „Cowboy Unternehmen“ gesunken und vertrunken. Die Unternehmen, die bleiben, sind die Unternehmen, die auch ein seriöser, exklusiver Lead-Provider ausgewählt hatte. Übrigens ist es auch für den potentiellen Kunden zu Sonnenkollektoren wichtig zu kaufen bei einem zuverlässigen Lieferanten. Wenn die Solar-Lieferant nach ein paar Monaten in Konkurs geht, wie jetzt in der Solar-Welt oft passiert, müssen Sie sich kundigen an den Hersteller im Falle von Problemen, aber das ist nur in China.

Verkäufer und Kundenakquise

Verkäufer haben als meist wichtige Aufgabe das Sie am Tisch von den Kunden sitzen und verkaufen müssen, sind glücklicher, wenn sie potentielle Kunden bekommen die über Kundenakquise angeliefert kriegen und Leads haben die Sie nur noch einköpfen müssen. Dies kann auch durchgeführt werden das innerhalb des interne Dienstleistungssektors, ist der Verkäufer nur das gewisse Extra an Vorkontaktes fehlt. Eine Kombination mit der Büro-und Verkäufer zusammen funktioniert auch

Mehr Informationen: http://www.virgokundenakquise.de/